Lothars Reiseberichte

Wissenswertes über mich

Auf dieser Seite habe ich wissenswertes über mich und mein Lebensumfeld aufgeschrieben. Zusammen mit meiner Ehefrau Gisela leben wir im südlichen Ostwestfalen, genauer gesagt in der Stadt Paderborn. Wir beide haben das Reise Gen. Schon mit unseren Kindern sind wir in den 1990gern gerne verreist, aber mehr als Pauschalurlauber, weil es sonst nicht zu stemmen war. Doch eigentlich sind wir Individualurlauber. Seit unsere Kinder aus dem Haus sind und ihre eigenen Wege gehen, suchen wir so oft wie möglich einen Tapetenwechsel. Und immer, nach dem wir von einer Reise zurückgekommen sind, zehren wir gerne von unseren Erinnerungen und fangen oft schon wieder an, Pläne zu schmieden. Um die Erinnerungen zu konservieren, gehört u. a. auch das Aufschreiben unserer Reiseerlebnisse. Und noch mehr Spaß macht es mir, die Reiseberichte mit den schönsten Fotos auf meinen selbst gebauten Webseiten dem breiten Internet Publikum zur Verfügung zu stellen. Facebook, Twitter und Co. sucht man bei uns vergebens.

Im Rahmen der am 25.Mai 2018 in Kraft getretenen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hatte ich mein Gästebuch vorläufig deaktiviert. Nach Klärung der Sachlage habe ich bei einem anderen Anbieter ein neues Gästebuch angelegt. Es ist ein wenig freundlicher und moderner gestaltet und hoffe auf weitere viele schöne Beiträge. Die vielen netten Einträge der letzten Jahre aus dem alten Gästebuch habe ich eingepflegt.

Mit uns wohnen um die 150.000 Einwohner in der Universitäts- und Domstadt Paderborn. Ein Wahrzeichen der Stadt ist das historische Rathaus, das 1620 fertiggestellt wurde. Ein anderes Wahrzeichen ist der Dom aus dem 11. Jahrhundert mit der Kaiserpfalz.
Wichtig für die Stadt ist aber auch die Universität Paderborn mit ihren knapp 20.000 Studenten. Erst 1972 begann sie als Gesamthochschule und hat sich seit dem zu einer modernen und unter den Studierenden nachgefragten Universität entwickelt.

Wie aus dem Namen Paderborn abgeleitet werden kann, entspringt hier die Pader, gespeist aus 200 Quellen im sogn. Paderquellgebiet. Sie ist der kürzeste Fluss Deutschlands, weil sie schon nach gut 4 Km in die Lippe mündet.
Das Paderborner Land liegt am Fuße der beginnenden Mittelgebirge. Im Osten grenzt das Eggegebirge Richtung Bad Driburg/Höxter, im weiteren nördlichen Verlauf Richtung Bielefeld zieht sich der Teutoburger Wald und nach Süden beginnt das Sauerland. Fährt man nach Westen, erreicht man nach ca. 100 Kilometern Dortmund und das Ruhrgebiet.

Alljährlich findet in der letzten Juliwoche Libori statt. Hierbei handelt es sich um ein kombiniertes kirchlich/weltliches Volksfest, von dem jedes Jahr weit über eine Million Besucher angezogen werden.

Bekanntester Paderborner dürfte u. a. Heinz Nixdorf sein, zu Lebzeiten erfolgreicher Computerunternehmer in seiner Geburtsstadt. Mit dem Heinz Nixdorf MuseumsForum ist sein Name heute noch u. a. mit dem größten Computer Museum der Welt verknüpft.

Alle Paderborner Fußballfans hatten zwar immer davon geträumt, aber nur wenige haben wirklich damit gerechnet, dass der SC 07 Paderborn einmal in die 1. Fußball Bundesliga aufsteigen würde. Er schaffte es in der Spielzeit 2014/2015. Und im Mai 2019 geschah es schon wieder. Aus der dritten Liga in nur einem Jahr sprang der SCP aus in der zweiten Bundesliga ist die erste.
Paderborn war mal wieder Bundesligastadt. Leider war es ein Jahr später wieder vorbei damit. Abstieg in die 2. Liga.
Aber, der SCP war nicht der erste Erstligist. In früheren Jahren war der VBC mehrfach Deutscher Vizemeister im Volleyball, die Paderborn Baskets spielten in der Bundesliga und nicht zuletzt war die Baseball Mannschaft der Untouchables Paderborn mehrfach Deutscher Meister und spielt in der Bundesliga.

Auswahl von Sehenswürdigkeiten bei Paderborn

Paderborn und das Paderborner Land bieten eine Reihe von Sehenswürdigkeiten. Die wichtigsten und vielleicht auch allgemein bekannten seien an dieser Stelle genannt. Es gibt natürlich noch viel mehr.

Schloß Neuhaus

Das Schloss ist der Namensgeber für den Paderborner Ortsteil Schloß Neuhaus Der Ort liegt nur etwa 3 Km nördlich von der Stadt Paderborn entfernt. Das Schloss wurde um das Jahr 1525 erbaut und war Sitz der Paderborner Fürstbischöfe. Mit der Landesgartenschau 1994 wurde der Barockgarten historiengetreu rekonstruiert. Ebenfalls im Schlosspark befinden sich die Nebengebäude der Schlosswache und Marstall. Neben der Schlossanlage fließt der kürzeste Fluss Deutschlands, die Pader, eilig Richtung Norden in den angrenzenden Auenpark, um dort zusammen mit dem Flüsschen Alme aus dem Sauerland in die Lippe zu münden.

Die Externsteine

Im Ortsteil Holzhausen, unweit vom Ort Horn-Bad Meinberg ragen die
Externsteine bis zu 40 Meter hoch in den Himmel. Sie können bestiegen werden und bieten eine herrliche Aussicht. Die Felsen liegen in einem Naturschutzgebiet, das zum Spazieren gehen, Wandern oder Radfahren in reizvoller und bergiger Landschaft einlädt. Zum Beispiel sind es bis zum Hermannsdenkmal von hier aus ca. 10 Km.

Das Hermannsdenkmal

Im Ortsteil Hiddesen bei Detmold steht oben auf dem Berg das
Hermannsdenkmal Man kann es erklimmen und bietet es bei gutem Wetter eine fantastische Aussicht auf das umliegende Land. Das Denkmal erinnert an Hermann den Cherusker und die Schlacht im Teutoburger Wald im Jahre 9 n. Chr.

Das Freilichtmuseum

Bei Detmold liegt das größte Museum im Lipperland. Das 90 ha ausgedehnte
Freilichtmuseum kann mit einem Spaziergang oder einer Kutschfahrt erkundet werden. Man kann u. a. dort das Leben der Menschen im alten ländlichen Westfalen kennenlernen. Es bietet u. a. viele alte Bauernhöfe und einige Windmühlen.

Die Wewelsburg

Im Westen, zwischen Paderborn und der früheren Kreisstadt Büren liegt die
Wewelsburg, die dem angrenzenden Ort ihren Namen gegeben hat. Das Dreiecksschloss wurde zwischen 1603 und 1609 erbaut.

Die Iburg bei Bad Driburg

Zur Burg gelangt man von der B64 aus Paderborn kommend kurz vor
Bad Driburgüber eine schmale, aber gut ausgebaute Straße. Nachdem man das Auto auf einem Parkplatz abgestellt hat, erreicht man die Burgruine der Iburg nach einem kurzen Fußweg. Vom Kaiser-Karls-Turm aus bietet sich bei gutem Wetter ein weiter Ausblick über Bad Driburg hinweg in Richtung Wesergebirge.

Airport Paderborn-Lippstadt

Unweit der Wewelsburg, neben der Ortschaft Ahden, liegt der
FlughafenPaderborn-Lippstadt Wenn es den Bewohnern dieser Region einmal zu eng wird, bietet er das Tor zur Welt mit vielen direkten deutschen und europäischen Flugverbindungen. Er wurde jeweils in den Jahren 1993 und 1998 zum Leidwesen der unmittelbaren Anwohner vergrößert. 
Anm.: Der Flughafen Paderborn-Lippstadt wurde in 2009 in Airport umbenannt. Aber nicht deswegen hatte uns die Lufthansa die Verbindung nach Frankfurt gekappt, sondern wegen angeblicher Millonenverluste. Will man jetzt zu den Drehkreuzen Frankfurt oder London, muss man mit ihr immer erst nach München. Diesen Umweg vermeidet man, so weit es geht, und nimmt halt wieder das Auto nach Frankfurt.

März 2017: Kommando zurück, die Lufthansa hat wohl auf Druck der Wirtschaft reagiert und bietet nun wieder Flüge an. Die Flugzeiten werden hoffentlich auch noch so angepasst, dass man in Frankfurt wenigstens noch den ein oder anderen internationalen Flug erreicht. Vielleicht schaffen sie es auch, ihre planmäßigen Flüge verlässlich nach Plan durchzuführen.

März 2020: Wieder Kommando zurück. Die Lufthansa hat die Verbindung nach Frankfurt wieder gekappt. Es wundert mich diesmal nicht, denn die Flugzeiten wurden natürlich nicht angepasst und damit die Unattraktivität nach Frankfurt zu fliegen forciert. Doch keine Panik, wenn man jetzt nach Frankfurt muss, kann man ja zuerst nach München fliegen und dort umsteigen ... .
(TOP)